Über mich

Der Magdeburger Stadtimker Maik Weinert

Nach dem ich fast ein Jahr lang vieles über Bienen gelesen hatte bei einem Imker mal am Bienenvolk „Schnuppern“ durfte. War es endgültig entschieden Bienen zu Halten.  So fing ich dann im Frühjahr 2014 mit zwei Völker an seitdem ist der Bienenvölkerbestand kontinuierlich gewachsen. 

Seit dem ich die Bienen habe bin ich fasziniert von der großen Vielfalt des Hobbys die meine Naturliebe und die Handwerkskunst  so wundervoll verknüpft.  Ich finde es in unserer so technisierten und auf  verbale und nonverbale Konversation ausgerichteten Welt. Die Imkerei ermöglicht mir in eine in eine Wunderbahre Welt aus Düften, Summen sowie süßen Honig einzutauchen.

Ich sehe mich als Imker eher als Bienenhüter und Bienenbewahrer dieses zeigt sich auch in meinem bestreben den Respekt gegenüber den Bienen an die zukünftige Generation weiterzugeben.

Die Zeidlerei ist für mich eine Möglichkeit die Tradition der Imkerei und damit verbundene Art der Bienenhaltung zu entdecken und zu bewahren.       

 Ja ich liebe es, mich mit den vielfältigen faszinierenden Zusammenhänge rund um die Honigbienen und mit der Stadtimkerei zu beschäftigen. Die von den Bienen eingefangen und verwandelten Naturzutaten in der Manufaktur naturbelassen in Gläser abzufüllen und dabei selbst hochwertige Delikatessen wie Brotaufstriche und andere Bienenprodukte schonen zu herzustellen.  

Für den Schutz der Bienen und Ihres Lebensraumes  bin ich aktives Vereinsmitglied des im Magdeburger Imkerverein der Stadt Magdeburg e.V.  und Unterstützer der Arbeit des Verein Millifera e.V.   

Vor sieben Jahren habe ich mit der Magdeburger – Stadtimkerei mein Interesse für Bienen zu meinem Hobby gemacht.

Gesagt, getan. Nach der intensiven Lektüre einiger Imkerbücher, einem Neuimkerkurs in Hundisburg  und  Gespräche mit anderen Imkern des Magdeburger Imkervereins  war mir erst einmal bewust.

Das an dem Imkerspruch: „Wenn drei Imker diskutieren gibt, es vier Meinungen.“ etwas wahres dran ist.

Schnell erfuhr ich, dass es eine große Uneinigkeit in der Imkerschaft gibt, was die richtige und artgerechte Bienenhaltung betrifft.

Meine Neugier war geweckt und ich probierte über die Jahre weitere Bienenbeuten aus z.B.  die Bienenkisten, Mellifera Einraumbeuten, Tob Bar Hive, Klotzbeute und habe auch Deutsch Normal Maß (DNM) Magazinbeuten.

Naturwabenbau an einem Träger einer
Top bar Hive

Im Laufe der Jahre habe ich mich kontinuierlich weitergebildet hier einige Beispiele:

2014 Neuimkerimkerschulung in Hundisburg besucht

2015 Ausbildung zum Bienensachverständigen des Landes Sachsen- Anhalt

2015 Honiglehrgang DIB

2015 Zeidlerlehrgang und Besiedlung der Klotzbeute im Zoo

2015 Besuch einer mehrtägigen Tagung vom Mellifera e.V.  mit dem Hauptvortrag Prof. Dr. T. D. Seeley, einem Bienen-, Neurobiologie-und Verhaltensforscher über „Bienendemokratie“ in der Fischermühle

2016 Lehrgang über Wespen und Hornissen

2018 Fortbildung wesensgemäße Bienenhaltung vom Mellifera e.V.

2019 Fortbildung mit Zertifikat zur Umsiedlung von Hummeln, Hornissen & Co

DNM – Rähmchen mit einer Mittelwand die gerade begonnen wurde von den Bienen auszubauen.