Umweltbildung

Mein Wunsch ist die Förderung der Naturerfahrung als Vorraussetzung zur Bewußtwerdung und Achtung des Wertes und der Zusammengehörigkeit allen Lebens. Dieses möchte ich durch die direkten sinnliche Erfahrung der mineralischen, pflanzlichen, tierischen und menschlichen Vielfalt vermitteln.

Während ich vor einigen Jahren mit meinem Sohn zum Ende der Sommerferien an einem Imbisstand anstand, ist mir folgende Situation noch sehr einprägsam in Erinnerung geblieben:

Es gab an diesem Imbisstand die Möglichkeit, seine „zuckerhaltigen“ Getränke selbst nachzufüllen. Dadurch wurden die Wespen naturgemäß in großer Anzahl angelockt. Die Kinder und Eltern, die mit uns anstanden, haben von „den bösen Bienen, den stechenden Bienen, den doofen Bienen“ gesprochen. Von keinem Elternteil habe ich gehört „Das sind keine Bienen, sondern Wespen“.

Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger. chinesischer Spruch

Da stand mein Entschluss fest: Ich möchte mich der Wissensvermittlung zum Thema Hautflügler (Bienen, Wespen und Hummeln) widmen

Das fachliche sowie didaktische Wissen habe ich in meiner Ausbildung zum Ergotherapeuten, bei eigenen Fortbildungen zum Thema Bienen und Hautflügler sowie durch Kindergärtnerinnen und Lehrer, die mich unterstützen, erworben

Bienen mit allen Sinnen zu „Begreifen“ ist mir ein wichtiges Anliegen.

Weiterführende Informationen zu meinen Angebote finden Sie hier:

Für Familien die in die Welt der Honigbienen und Imkerei hereinschauen möchten finden Sie im Schnupperkurs weiter Informationen. Der Schnupperkurs kann auch an einem Wunschtermin als Geburtsagsüberaschung gebucht werden. Für weiter informationen würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen.